VW- Händler, Servicepartner, Werkstatt? Ja was sind wir denn nun?

Gerade habe ich ein interessantes Feature der VolkswagenBank zum Thema Auto- Inzahlungnahme im Netz gefunden:

Inzahlungnahme
Inzahlungnahme: Ein interessanter Artikel der Volkswagen Bank

Allerdings ist mir beim Lesen wieder einmal aufgefallen, dass auch die Volkswagen Bank nicht genau zwischen den einzelnen Status aller Volkswagen Partner unterscheidet:  Händler, Ständiger Vermittler (= aussterbende Spezies) oder Servicepartner. Absicht oder Versehen? Wer weiß das schon.

Aber jetzt mal „Butter bei die Fische“:

Unser schönes Autohaus in Brambauer beheimatet lt. Vertrag mit dem Hersteller einen sogenannten reinen Volkswagen Servicepartner. Damit sind wir qua Definition und auch Vertrag nicht berechtigt, Volkswagen Neufahrzeuge zu bewerben, anzubieten, auszustellen und zu verkaufen. Wir dürfen Volkswagen Original Ersatzteile  und Volkswagen Original Zubehör verkaufen. Mit dem Volkswagen Servicepartnervertrag dürfen wir auch Wartungen, Reparaturen und Instandsetzungen nach Herstellervorgaben sowie Arbeiten im Rahmen der Sachmängelhaftung (früher: Gewährleistung) durchführen. Dasselbe dürfen wir seit dem letzten Jahr auch mit Volkswagen Nutzfahrzeugen tun. Dazu haben wir uns einem Procedere unterzogen, das eine Menge Geld und Anstrengungen gekostet hat, bis hin zu baulichen Veränderungen im Werkstattbereich. Servicepartner darf nach EU-Gesetzgebung (GVO = Gruppenfreistellungsverordnung) jeder werden, der die Standards der Marke erfüllt, die Händler sucht sich der Hersteller jeweils aus.

Für Volkswagen sind wir daher im wahrsten Sinne des Wortes kein „Händler“, sondern eben jener besagte Servicepartner. Das ist für uns Fluch und Segen zugleich: Einerseits können wir solch tolle Autos wie den neuen Tiguan nicht zur Markteinführung vorstellen und müssen Interessenten auf einen späteren Zeitpunkt vertrösten. Andererseits haben wir deutlich geringere Kosten als unsere Kollegen mit dem Händlervertrag (keine Lagerfahrzeuge, Schulungen und Marketing- wie Standard-Auflagen für den Verkauf).

Und natürlich sind wir trotz der anders lautenden internen Vertragsbezeichnung nach wie vor Autohändler, wenngleich nicht „Volkswagen Händler“:

Bei uns bekommt der geneigte Kunde meistergeprüfte Gebrauchtwagen, Jahreswagen, EU-Neuwagen (ja, das geht, und zwar völlig legal!). Wir vermitteln natürlich auch deutsche Neuwagen im Einzelauftrag des Interessenten über deutsche Volkswagen- Vertrags-Händler. Und das alles häufig zu günstigeren Preisen als bei den Händler-Kollegen.

Aber unsere Hersteller werfen die Begrifflichkeiten noch recht häufig selbst durcheinander: Da ist von der Handelsorganisation die Rede, wenn alle Volkswagenpartner in Deutschland gemeint sind. Oder es wird vom Händler gesprochen, wobei auch Servicepartner inkludiert sind. Wenn´s intern mal um die Wurscht geht, wird jedoch fein unterschieden :-).

Daher bitte beim Lesen dieses Artikels (Bild-Klick = Link) immer im Hinterkopf behalten: Wir sind ein vollwertiges Autohaus. Wir können Auto! Und Inzahlungnahmen können wir auch. Das ist unser täglich Brot…

Das musste jetzt mal gesagt werden.

Glückauf!

Ihr Christoph Haumann

2 Gedanken zu „VW- Händler, Servicepartner, Werkstatt? Ja was sind wir denn nun?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *