Klimaanlage: Wie man Bakterien und Pilzen vorbeugt

Müffelt es aus der Auto-Lüftung, können Bakterien in der Klimaanlage schuld sein. Wie Autofahrer sie desinfizieren und mit welchem Trick man einen Befall verhindert.

Habt ihr es gewusst?
Fünf bis zehn Minuten vor der Ankunft am Ziel sollten Autofahrer die Klimaanlage ausschalten. Das verringert die Bildung von Fäulnisbakterien und Pilzen, die einen modrigen Mief im Wagen verbreiten. Bakterien und Pilzen werde der Nähboden entzogen, wenn das Kondenswasser am Verdampfer der ausgeschalteten Klimaanlage vor dem Abstellen des Wagens vollständig abtrocknet, erläutert die Gesellschaft für Technische Überwachung (GTÜ).

Desinfektionsmittel hilft bei Reinigung der Klimaanlage

Riecht es aus eurer Klimaanlage können wir euch mit einer Desinfektion weiterhelfen. In schwierigen Fällen hilft nur eine Ozonbehandlung: Die entfernt nicht nur Gerüche aus der Klimaanlage, sondern auch Zigarettenqualm, Tiergerüche und mehr. Danach empfehlen wir unbedingt einen Tausch des Reinluftfilter-Elements. Sprecht uns an!